Aus Mobbing wird Mord – „Yvonne, Prinzessin von Burgund“ an der Marienschule

Prinz Philipp hat Langeweile und seine Eltern gehen ihm auf die Nerven. Er ist also ein ganz normaler junger Mann, nur dass seine Familie zufällig über das Land herrscht.

Um etwas gegen seine Langeweile und seine Eltern zu unternehmen, beschließt er aus einer Laune heraus, irgendein Mädchen aus dem Volk zu heiraten. Yvonne heißt das arme Ding.

Philipp ist begeistert: „Mit der kann man einfach alles machen, alles, was man will, weil sie sich nicht wehrt.“ Und der ganze Hof mobbt munter mit. Als das Spielzeug langweilig wird, beschließt man, es zu beseitigen…

Die Theater-AG der Marienschule zeigt unter der Regie von Jürgen Bönsch in ihrem neuen Stück, wie weit Menschen gehen, wenn sie auf niemanden und nichts Rücksicht nehmen müssen. Und wie stumpf andere wiederum dabei zusehen oder einfach mitmachen. Ein Stück voller bösem Witz und Ironie.

Die Aufführungen finden am 24. Mai um 19:30 und am 26. Mai um 18:00 Uhr in der Aula der Marienschule Euskirchen statt. Karten (6, ermäßigt 4 €) gibt es an der Abendkasse.

Autor: Nicole Schuldt

Teilen auf...