DELF-Prüfung

Die DELF-Prüfung ist eine gute Möglichkeit, sein sprachliches Niveau in der französischen Sprache in Form eines Zertifikats zu bestätigen. Es gibt verschiedene Niveaustufen, angefangen bei Grundschülern bis hin zu Erwachsenen.

Wir zwei (Miriam und Gina) aus der Einführungsphase haben uns entschieden, diese außerschulische Prüfung zu machen, da dieses Zertifikat uns später nützlich sein könnte und wir uns gerne in Französisch verbessern würden.

Für den 21.01.2017 war der schriftliche Teil der Prüfung angesetzt. Wir hatten vorher mit unserer Lehrerin Frau Gröger in ein paar Stunden Übungen gemacht und auch Übungsmaterial bekommen, um uns selbst vorzubereiten. Die schriftliche Prüfung bestand aus einem Hörteil, Multiple Choice-Aufgaben, Leseverstehen und kreativem Schreiben. Mithilfe der zuvor erhaltenen Übungsmaterialien konnten wir uns gut vorbereiten.

Auch aus der Q1 hat eine Schülerin teilgenommen (Julia), welche separat mit ihrer Lehrerin Frau Adam gelernt hatte und geprüft wurde. Für den 17.02.2017 war dann die mündliche Prüfung geplant, wofür wir drei Schülerinnen mit einer Lehrerin extra nach Bonn fuhren, um dort zusammen mit anderen Teilnehmern geprüft zu werden. Vorher hatten wir natürlich wieder Übungsmaterial erhalten. Diese mündliche Prüfung beinhaltete eine Vorstellung, ein Rollenspiel und ein kleines Referat. Wir wurden einzeln von Muttersprachlern geprüft. Die mündliche Prüfung war schwerer als die schriftliche, höchstwahrscheinlich aufgrund der Aufregung und der Tatsache, dass man nur 15 Minuten Zeit hatte, sich auf den jeweiligen Text vorzubereiten.

Insgesamt haben wir alle drei jedoch mit zufriedenstellenden Punktzahlen bestanden!

Delf

Autor: Nicole Schuldt

Teilen auf...