Basingstoker Ring 3, 53879 Euskirchen
02251 148630
sekretariat@mseu.de

Sporthelfer II – Ausbildung an der MSE

Created with Sketch.

Sporthelfer II – Ausbildung an der MSE

Erfolgreiche Umsetzung des Modellprojektes zur Förderung des Ehrenamtes im Sport: 14 Schülerinnen und Schüler schließen die Sporthelfer II – Ausbildung an der MSE ab.

Sporthelfer – das sind speziell ausgebildete Schülerinnen und Schüler, die an ihren Schulen Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote durchführen. Bereits seit mehreren Jahren werden an der MSE engagierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 zu Sporthelferinnen und Sporthelfern ausgebildet, die nach erfolgreichem Abschluss und Erwerb einer offiziellen Zertifizierung des Landessportbundes NRW in mehreren Bereichen des Schullebens zum Einsatz kommen, zum Beispiel bei Schulveranstaltung mit sportlichem Charakter, im AG-Bereich oder bei der Betreuung der Pausengarage wie auch der Pausenliga.

Nun haben 14 bereits ausgebildete Sporthelferinnen und Sporthelfer in Zusammenarbeit mit dem KreisSportBund Euskirchen an der MSE erfolgreich die zweite Stufe der Sporthelferausbildung absolviert. Ermöglicht wurde dies im Rahmen eines Modellprojektes zur Förderung des Ehrenamtes im Sport, welches an 15 Schulen in ganz NRW durchgeführt wurde. Initiatoren dieses Projektes sind die Sportjugend NRW und die Regionalkoordination Sporthelfer im Regierungsbezirk Köln mit Sitz beim KreisSportBund Euskirchen.

Dazu wurden die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler an zwei Wochenenden im September und November durch die MSE-Lehrkräfte Inga Honisch und Bastian Oerschkes sowie der KSB-Referentin Gianna Lemke in unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten ausgebildet, wie etwa in der Bedeutung von Bewegung, Spiel und Sport für die Gesundheit oder in der Planung, Durchführung und Reflexion von spezifischen Bewegungsanlässen. Außerdem war der Nachweis eines mehrstündigen Praktikums in einem Sportverein Voraussetzung für das Erlangen der Sporthelfer-II-Zertifizierung. Durch das Praktikum soll die Zusammenarbeit zwischen Sportvereinen und Schulen gestärkt, der Einsatz der jungen Engagierten in Sportvereinen unterstützt und die gezielte Weiterqualifizierung z.B. zum Übungsleiter-C geebnet werden.

Die an der MSE erworbenen Sporthelfer-Zertifizierungen entsprechen dem Basismodul zur Übungsleiter/Trainer-C-Ausbildung des Landessportbundes NRW und der Sportjugend NRW, womit die Schülerinnen und Schüler nun die Möglichkeit hätten, das nachfolgende Aufbaumodul zu durchlaufen, um die Übungsleiter/Trainer-Ausbildung der ersten Lizenzstufe C erfolgreich abzuschließen. Da die Ausbildung sowohl für das Leiten von Angeboten in Schulen, als auch in Vereinen qualifiziert, haben die Schüler/-innen bereits jetzt die Möglichkeit (neben Angeboten in der Schule) in einem Sportverein in Kleingruppen oder gemeinsam mit einem Trainer Bewegungseinheiten zu übernehmen.

Ihr leistet einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung des Schullebens und zu mehr Bewegung für unsere Schülerinnen und Schüler. Sporthelfer sind ein gewinnbringender Bestandteil für unseren Schulalltag“ lobte der stellvertretende Schulleiter Stefan Binder während der offiziellen Ausgabe der Zertifikate.

Zudem übergab der Geschäftsführer des KreisSportBundes Euskirchen Markus Strauch als Anerkennung und Wertschätzung für die gute Zusammenarbeit mit der MSE einen Ballsack an die Sporthelferinnen und Sporthelfer. „Mit den Ballsäcken können wir Schulen für ihren besonderen Einsatz im Sporthelferprogramm der Sportjugend NRW auszeichnen“, so Strauch.

Aufgrund der positiven Erfahrungen plant die Marienschule in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund Euskirchen zukünftig in einem regelmäßigen Turnus Marienschülerinnen und Marienschüler in Form der Sporthelfer-II-Ausbildung auf ihrem Qualifizierungsweg im Sport zu unterstützen und zu begleiten.