Basingstoker Ring 3, 53879 Euskirchen
02251 148630
sekretariat@mseu.de

Marienschüler auf der Russisch-Olympiade 2019 erfolgreich

Created with Sketch.

Marienschüler auf der Russisch-Olympiade 2019 erfolgreich

Sieben Russischschülerinnen und -schüler der Marienschule machten sich am 13. November morgens in aller Frühe im Kleinbus auf den langen Weg nach Beverungen (Ostwestfalen), um am Sprachwettbewerb der 41. Russischolympiade NRW teilzunehmen. Diese wurde vom Russischlehrerverband NRW im Gymnasium Beverungen ausgerichtet. Insgesamt nahmen etwa 160 Schülerinnen und Schüler aus dem ganzen Bundesland im Sprachwettbewerb teil, wo sie sich einer mündlichen Prüfung stellten, fast 100 Schüler, darunter russische Gäste der Konsulatsschule in Bonn, begeisterten mit ihren Beiträgen beim Kreativwettbewerb. Es gab leckeres russisches Essen, das Russomobil bot Spiele im Bereich der Sprachanimation an, die Schulministerin Fr. Gebauer hatte eine Begrüßungsbotschaft per Video geschickt, Ehrengäste seitens der Stadt, des Russsichen Generalkonsulats, der Bezirksregierung in Düsseldorf, des Russischen Hauses der Wissenschaft und Kultur in Berlin gaben sich ein Stelldichein. So erlebte die Euskirchener Gruppe ein rundum gelungenes Fest der russischen Sprache und eine intensive Begegnung mit der russischen Kultur. Groß waren die Überraschung und die Freude der Marienschüler bei der Siegerehrung: Gleich fünf Euskirchener konnten eine Platzierung erreichen und sich über Urkunden und schöne Preise freuen: Julia Kononov (EF) errang den ersten Platz in der Gruppe C2 (Muttersprachler), Viktoria Hartmann (Q2) freute sich über den dritten Platz in derselben Gruppe. Die Herkunftssprecher Oleg Almagabetov (Q2) und Albert Baranov (Q1) belegten in ihrer Gruppe den zweiten, Nicole Iwantschuk (Q2) den dritten Platz.

(M. Kleinebreil)