Bolyai Wettbewerb 2019

Als wir zu viert die Aula betreten hatten, wurden wir freundlich von der aufsichtshabenden Lehrkraft empfangen. Diese erklärte uns auch zügig den Ablauf des Bolyai-Wettbewerbs.

Verwundert stellten wir fest, dass wir das einzige Team aus der achten Jahrgangsstufe unserer Schule waren.

Wir hatten insgesamt 60 Minuten Zeit, um die 14 Aufgaben zu lösen.

Die Zeit nutzten wir optimal, indem wir uns aufteilten, somit waren maximal zwei Personen an derselben Aufgabe beschäftigt. Jedoch hatten wir zum Ende hin einen kleinen Zeitmangel. Zudem konnten wir eine Aufgabe, wegen mangelnder Kenntnis, nicht lösen.

Dennoch erreichten wir den 18. von 150 Plätzen in NRW und waren alle damit sehr zufrieden.

(Bericht von Norman Gabor, Michel Kluß, Nick Schaden, Luc Schmitz, Klasse 8B)

Am 15. Januar 2019 fand der diesjährige Bolyai-Wettbewerb, ein internationaler Mathematikteamwettbewerb, an der Marienschule statt. Ziel des Wettbewerbs ist es, Denkaufgaben in kooperativer Zusammenarbeit zu lösen und Mathematikaufgaben im Team zu durchdenken. Sieben Teams unserer Schule – ein Team der Jahrgangsstufe 8, drei Teams der Jahrgangsstufe 9 und drei Teams der Q2 – nahmen am Wettbewerb teil.

Dass das beste Team aus jeder Jahrgangsstufe jeweils unter die ersten 20 Plätze kam, kann als großer Erfolg verbucht werden. Die sehr guten Ergebnisse des Teams „Donka“ (Klasse 9) mit einem 16. Platz, „Teresas Matheraketen“ (Klasse 8) mit einem 18. Platz und einem weiteren 18. Platz des „Trio de Brain“ (Q2) konnten sich sehen lassen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teams!

(Teilnehmer aus der 9d)

M. Soika

Autor: Nicole Schuldt

Teilen auf...