Mathewettbewerb Maastricht

Am 26.01.2019 nahmen Julian Heitmann, Lea Depenheuer, Jasmin Beinert, Ines Richerzhagen und Melina Winkelmann aus der Q1, begleitet von den Lehrern Janna Stoffels und Matthias Soika, am 25. Mathematical Modelling Competition Maastricht (MMM) teil. Insgesamt nahmen 33 Schulen aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland an diesem Wettbewerb teil, weshalb sowohl die Einweisung, als auch die Aufgaben auf Englisch waren, was aber für alle kein Problem darstellte. Um 11:30 Uhr begann nun der „ernstere“ Teil des Wettbewerbs. Insgesamt gab es fünf Aufgaben zu lösen, wofür man 2,5 Stunden Zeit hatte. Jedes Team hatte einen separaten Raum, welchen es erstmal zu finden galt. Nachdem der Raum gefunden wurde, begann man mit den Aufgaben. Alle Aufgaben waren mehr oder weniger lösbar. Um 14 Uhr gab das Team dann seine Antworten ab. Nun hatte man erst einmal eine Stunde Pause, in der man in der Mensa etwas zu essen bekam. Um 15 Uhr ging es dann weiter mit der Besprechung der Lösungen und der anschließenden Siegerehrung. Den dritten Platz erreichte man mit 44 Punkten, den zweiten Platz mit 47 Punkten und den ersten Platz mit 50 Punkten, insgesamt waren maximal 50 Punkte möglich. Das Team der Marienschule erreichte 32 Punkte und belegte somit den 17. Platz.

(Melina Winkelmann, Q1)

Autor: Nicole Schuldt

Teilen auf...