Cambridge-Zertifikate an der Marienschule

Bei der diesjährigen Verleihung der Cambridge- Zertifikate gab es zahlreiche Bestnoten – fünf Schülerinnen und Schülern wurde sogar Muttersprachlerniveau bescheinigt.

In diesem Jahr haben 38 Schülerinnen und Schüler erfolgreich an den Cambridge-AGs teilgenommen. Die Zertifikate wurden im festlichen Rahmen der Veranstaltung MSAusgezeichnet verliehen.

Die jährlichen Cambridge ESOL Prüfungen sind seit 2008 ein bedeutender Bestandteil des Sprachenprofils der Marienschule. Die von der University of Cambridge erstellten Cambridge-Zertifikate sind international als Nachweis qualifizierter Englischkenntnisse anerkannt. Diese können auf drei Niveaustufen an der Marienschule erworben werden, dem Preliminary English Test (PET), dem First Certificate in English (FCE) und dem Certificate in Advanced English (CAE). Auch in diesem Jahr wurden viele Bestnoten erzielt. Chiara Andrzejewski (Q1), Erik Böhland (Q2), Felix Kempen (Q1), Laetitia Paez Niezgoda (Q2) und Simon Skrippek (Q1) haben bei der CAE-Prüfung die Bestnote A erhalten – womit ihnen Muttersprachlerniveau bescheinigt wird.

Der Förderverein und die Sparda-Bank West unterstützen den Erwerb der Cambridge-Zertifikate finanziell. Sie steuern jeweils ein Drittel der Prüfungsgebühren bei und ermöglichen dadurch den Marienschülern einen sehr kostengünstigen Erwerb der Cambridge-Zertifikate. Hierfür möchte sich insbesondere die Fachschaft Englisch herzlich bedanken.

Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich zu Beginn des nächsten Schuljahres wieder für die Cambridge-AGs anmelden. Die Infos hierzu erfolgen über die Englischlehrer in den ersten beiden Unterrichtswochen.

A. Schmitz

Autor: Nicole Schuldt

Teilen auf...