Klasse 9b gewinnt Sprachreise nach Malta!

 

Ein Freudenschrei hallte am Donnerstagvormittag durch die Flure der Marienschule Euskirchen. Nachdem Schulleiter Jürgen Antwerpen gemeinsam mit Stellvertreter Stefan Binder den Klassenraum der 9b betrat, herrschte zunächst erwartungsvolles Schweigen. Als dann jedoch auch Tobias Dieter und Verena Schmidt von der Unternehmensgruppe „Education First“ mit einem großen Gutschein durch die Tür traten, kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

Malta5 Malta4 Malta3

Ende des vergangenen Jahres hatte die 14-jährige Lena von einem Wettbewerb des Unternehmens mit dem Titel „fliegendes Klassenzimmer“ erfahren. Nach Einsendung eines Klassenfotos bestand für die Teilnehmer mit den meisten Likes auf Facebook die Aussicht auf einen zweiwöchigen Sprachkurs. Dieser sollte jedoch nicht in Euskirchen, sondern auf der Inselgruppe Malta stattfinden. „Ich habe sofort die gesamte Klasse per WhatsApp angeschrieben und ein paar Tage später stand unser Entschluss fest“, berichtete Lena freudestrahlend. Im Palmenparadies Euskirchen entstand trotz der winterlichen Temperaturen in der Kreisstadt Mitte Dezember ein sommerliches Urlaubsfoto der Schüler.

Als eines von deutschlandweit insgesamt mehr als 200 eingereichten Bildern kletterte das Foto der 9b der Marienschule schon bald in die Top 3 der beliebtesten Einsendungen. Die Entscheidung sollte jedoch erst am letzten Wochenende vor der Stimmenauszählung fallen. „Wir sind durch die ganze Stadt gerannt, haben Flyer verteilt und die Menschen auf unsere Aktion aufmerksam gemacht“, berichtete Lena. „Das Projekt hat uns als Klasse wirklich zusammengeschweißt“, stimmte auch Klassenkameradin Mia zu. Mit 1740 Likes sicherten sich die Schüler mit deutlichem Abstand vor Platz 2 den Sieg. Klassenlehrerin Stephanie Lehnen, die die 9b erst im Mai des vergangenen Jahres übernommen hatte, verschlug es beinahe die Sprache. „Ich bin überglücklich, denn die Schüler haben diese Auszeichnung wirklich hart erarbeitet“, erklärte sie mit Freudentränen in den Augen.

Auch Schulleiter Jürgen Antwerpen und seinem Stellvertreter Stefan Binder stand ein Lächeln im Gesicht, als sie die Nachricht über den Sieg am Donnerstag überbrachten. „Die Schüler erwartet nicht nur eine tolle Reise, sondern zudem die Möglichkeit ihre Englischkenntnisse bei der dortigen Sprachschule zu verbessern“, so Jürgen Antwerpen. Nachdem die Bildungsreise auch offiziell genehmigt wurde, steht diesem Ziel wohl nichts mehr im Wege. An der Begeisterung der Schüler ließ sich bereits deutlich erkennen, dass das Pauken von Vokabeln bei Sonnenschein und im Schatten von Palmen deutlich angenehmer ausfällt.

Malta2 Malta Malta1

Autor: Nicole Schuldt

Teilen auf...