Cambridge-Zertifikate an der Marienschule

Bei der diesjährigen Verleihung der Cambridge- Zertifikate gab es zahlreiche Bestnoten – einem Schüler wurde sogar Muttersprachlerniveau bescheinigt.

In diesem Jahr haben 18 Schülerinnen und Schüler erfolgreich an den Cambridge-AGs teilgenommen. Die Zertifikate wurden im festlichen Rahmen der Veranstaltung MSausgezeichnet verliehen.

Die jährlichen Cambridge ESOL Prüfungen sind seit 2008 ein bedeutender Bestandteil des Sprachenprofils der Marienschule. Die von der University of Cambridge erstellten Cambridge-Zertifikate sind international als Nachweis qualifizierter Englischkenntnisse anerkannt. Diese können auf drei Niveaustufen an der Marienschule erworben werden, dem Preliminary English Test (PET), dem First Certificate in English (FCE) und dem Certificate in Advanced English (CAE).  Auch in diesem Jahr wurden viele Bestnoten erzielt. Maximilian Call hat bei der CAE-Prüfung die Bestnote A erhalten – womit ihm Muttersprachlerniveau bescheinigt wird. Der Preliminary English Test und das First Certificate in English wurde von vier Schülerinnen und Schülern mit Bestnote bestanden: Cora Jostock, Julian Heitmann, Jasmin Beinert und Ariane Rieger.

Auch Marianne Komp, Vorsitzende des Fördervereins der Marienschule, und Ralf Klinkhammer, Filialleiter der Sparda-Bank West Euskirchen, gratulierten den Schülerinnen und Schülern. Der Förderverein und die Sparda-Bank West unterstützen den Erwerb der Cambridge-Zertifikate finanziell. Sie steuern jeweils ein Drittel der Prüfungsgebühren bei und ermöglichen dadurch den Marienschülern einen sehr kostengünstigen Erwerb der Cambridge-Zertifikate. Hierfür möchte sich insbesondere die Fachschaft Englisch herzlich bedanken.

cof

Schmitz

Autor: Nicole Schuldt

Teilen auf...